Ashampoo Photo Mail im Test

0
4,477 mal gelesen
Ashampoo Photo Mailer

Da ich in meiner Freizeit viele Bilder mit Digitalkamera und der digitalen Spiegelreflexkamera schieße und ein Teil dieser Bilder dann mit der Familie, Freunden und Bekannten teilen möchte, habe ich bislang immer auf ein E-Mail Client zurückgegriffen. Doch beim Versenden von E-Mails mit Dateianhang muss vieles beachtet werden. Zunächst sind gerade Bilder von hochwertigen Kameras meist mehrere MB groß und wenn man dann gleich plant mehrere Bilder in eine E-Mail zu packen dann kann der Versand mitunter eine Ewigkeit dauern. Ist der Versand geglückt, bedeutet dies noch lange nicht, dass die Bilder auch beim Empfänger zugestellt werden können. Manch ein Free-Mail-Dienst hat hier beispielsweise das Limit des Postfaches von beispielsweise 5 oder 15 MB, oder aber die Größe von E-Mail Dateianhängen ist tatsächlich vom E-Mail Provider begrenzt. Also habe ich mich aufgemacht und nach einer Möglichkeit Ausschaut gehalten, mit welcher ich meine Bilder bequem versenden und dennoch sicherstellen kann, dass diese auch beim Empfänger zugestellt werden. Fündig wurde ich mit dem Ashampoo Photo Mailer, welchen ich nun auch gerne etwas näher vorstellen möchte.

Ashampoo Photo Mail steht als Shareware 40 Tage lang kostenlos zur Verfügung. Wem die Software gefällt, kann Ashampoo Photo Mail im Anschluss für 19,99 EUR erwerben.

Systemvoraussetzung

Um den Ashampoo Photomailer nutzen zu können, bedarf es folgender Voraussetzungen:

Betriebssystem:
Windows® XP, Windows Vista®, Windows® 7, Windows® 8

Computer:
Jeder Computer, der die oben aufgeführten Betriebssysteme unterstützt.
Grafikkarte: Min. Auflösung 1024 x 768 mit 256 MB Speicher.
Aktive Internetverbindung.

CPU:
2,0 GHz (oder höher) CPU.

Speicherplatz:
512 MB RAM

Software:
Microsoft .Net 4.0 Framework

Die Systemvoraussetzungen sollte eigentlich jeder heimische PC mittlerweile erfüllen.

Der Photo Mailer von Ashampoo lässt sich schnell und unkompliziert in wenigen Schritten installieren und auch gleich starten.

Die Konfiguration

Der Startscreen der Software wirkt sehr aufgeräumt. Um starten zu können, habe ich oben rechts auf das Zahnrad und im Anschluss auf Kontoeinstellungen geklickt. Hier muss das E-Mail Postfach (es können auch mehrere sein) angelegt werden, mit welchem später der Versand der Bild-Dateien erfolgen soll. Zur Konfiguration sind folgende Angaben erforderlich:

  • Vorname
  • Nachname
  • E-Mail Adresse
  • E-Mail Passwort (SMTP)
  • SMTP Benutzername
  • SMTP Server
  • SMTP Port
  • Verschlüsselung

Es sind keinerlei Informationen für den Posteingang (pop/imap) erforderlich, da der Photo Mailer von Ashampoo lediglich Bilddateien versendet.

Bildversand mit Ashampoo Photo Mail

Nachdem ich das Postfach eingerichtet hatte, habe ich mir den Bildversand angeschaut. Die Bilder, welche man versenden möchte, können einerseits per Drag and Drop in das Fenster gezogen werden oder einzelne Dateien, bzw. komplette Verzeichnisse ausgewählt werden. Die ausgewählten Bilder werden im Anschluss dargestellt und man kann hier das ein oder andere Bild vom Versand ausschließen, indem man es durch klicken des roten “X” entfernt.

Hat man seine Auswahl getroffen, wählt man unten den Pfeil nach rechts um den Versand der Nachricht in die Wege zu leiten. Wurden mehrere Postfächer für den E-Mail Versand konfiguriert, kann man neben “Sender” die Versand E-Mail Adresse auswählen. Die E-Mail Empfänger können wahlweise händisch eingegeben, oder aus dem Adressbuch ausgewählt werden. Dann noch ein kurzer Betreff und ein kurzes Anschreiben und fertig ist die Photo Mail. Erneut unten auf den rechten Pfeil drücken. Und nun kommt, was ich persönlich richtig gut finde. Es wird mir angezeigt, wie groß der Dateianhang beim Empfänger sein darf und wie groß aktuell mein Dateianhang ist. Nun habe ich mit dem Schieberegler, durch Beeinflussung der Bildqualität die Möglichkeit an der Größe des Dateianhangs zu schrauben. Durch erneutes Klicken auf den rechten Pfeil (unten rechts), wird der E-Mail Versand der Bilder in die Wege geleitet.

Hier nochmal die Key Features von Ashampoo Photo Mail:

  • Einfaches und schnelles Versenden mehrerer Bilder per E-Mail
  • Bilder an einen oder mehrere Kontakte gleichzeitig versenden
  • Bilder für Versand in Dateigröße und Qualität optimieren
  • Einfache Einrichtung
  • Intuitive Benutzeroberfläche

Mein Fazit:

Eine gute Software für Menschen, die häufig Bilder per E-Mail an Familie, Freunde und Bekannte senden, wie beispielsweise nach Ostern die Bilder vom gemeinsamen Osterfest, vom letzten Urlaub oder Grillfest. Auch die Konfiguration und Nutzung fand ich persönlich sehr einfach und intuitiv. Was mir jedoch fehlte ist die Social Web/ Social Media Anbindung. Gerne würde ich hier beispielsweise Zugriff auf meine Facebook Alben, oder Google Picasa Alben gestatten und Bilder für Versand importieren. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Teste jetzt 40 Tage kostenlos Ashampoo Photo Mail.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

NO COMMENTS

LEAVE A REPLY